travelling means sunshine in my guitar case

Durch einen Zufall stieß ich 2009 auf den Travelshooter Kurzfilmwettbewerb auf myvideo. Ich schickte eines meiner Tiltshift-Videos ein: „Man kann’s ja mal probieren!“, dachte ich mir damals. Doch einige Monate später, ich hatte die Teilnahme am Wettbewerb schon beinahe wieder vergessen, bekam ich eine Mail. Zu meiner absoluten Verblüffung habe ich es mit vier anderen Teilnehmern ins Finale des Wettbewerbes geschafft. Nun durfte ich mit einem Budget von 2000 Euro und einer Begleitperson meiner Wahl eine Woche nach Spanien reisen, mit der Aufgabe in dieser Zeit einen weiteren Clip zu produzieren. Mit einem Teil des Budgets, welches ausschließlich für die Produktion des Videos benutzt werden sollte, kaufte ich eine Canon EOS 50D, welche mir noch sehr lange sehr gute Dienste leisten sollte. Relativ schnell war klar, dass ein weiterer Tiltshift-Clip entstehen soll. Diesmal allerdings mit einer kleinen Geschichte. Da ich mich für einen meiner Bandkollegen als Begleitung entschied, lag die Idee nahe, ein kleines Musikvideo zu produzieren. Dem daheimgebliebenem Teil der Band wurde also aufgetragen einen passenden Song zu komponieren.

In Spanien angekommen besuchten wir mit einem Mietwagen viele kleinere und große Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise Gibraltar, Granada, Ronda, Olvera, Salobrena und Setenil. Immer dabei: ein dicker schwarzer Pullover (eine sehr schlechte Idee bei der Hitze) und der Gitarrenkoffer. Erzählt wird die Geschichte eines jungen Tunichtguts, der mit nichts als seinem Gitarrenkoffer Richtung Süden ans Meer gelangen möchte. Was ihm dabei alles passiert und was er zu sehen bekommt zeigt der fertige Clip. Der Trip nach Spanien war ein großartiges Erlebniss und ich möchte mich hiermit nocheinmal bei allen Beteiligten herzlich bedanken.

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: