Nachtleuchtende Wolken

Nachtleuchtende Wolken

Das in nördlichen Gefilden die Sonne im Sommer länger scheint, war uns beiden ja durchaus bewusst, jedoch haben wir nicht damit gerechnet, dass die Dämmerung auch hier schon die ganze Nacht anhält. So wandert ein heller Schein im Norden den Horizont entlang. Bei einer der nächtlichen Ausflüge haben wir aber noch ein ganz anderes Phänomen beobachten können. Und zwar sogenannte Nachtleuchtende Wolken oder auch noctilucent clouds genannt. Diese spezielle Wolkenform ist nur um die Sommersonnenwende lange nach Sonnenuntergang und auch nur in bestimmten Breitengraden zu beobachten. Das Bild zeigt den Himmel über der Ostsee am Strand von Lohme am nördlichen Ende der Kreideküste. Die Aufnahme wurde wohlgemerkt zwischen 1:00 und 1:30 Uhr aufgenommen, also ziemlich genau zwischen Sonnenuntergang und -aufgang. Warum diese Wolken nachts leuchten, liegt in ihrer Höhe begründet. Normale Wolken entstehen in einer Höhe von bis zu 8 km. Nachtleuchtende Wolken hingegen befinden sich in der Mesosphäre, also in bis zu 85 km Höhe und werden aus diesem Grund noch sehr viel länger von der Sonne angestrahlt. Was man jedoch nicht weiß, ist wie sich diese Wolken bilden. Vermutungen legen nahe, dass sie in Zusammenhang mit Partikeln aus Vulkanausbrüchen oder Meteorströmen entstehen. Gewissermaßen also noch ein ungelöstes Mysterium.

0 Comments on “Nachtleuchtende Wolken

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: