Erster Platz im Juni-Wettbewerb von „The Photo Society“

Als ich diese Woche Freitag nach Hause kam, wunderte ich mich über die rapide gestiegene Zahl meiner Instagram-Follower. Der Grund hierfür war, dass ich überraschend den Juni-Fan-Wettbewerb der Photo Society gewonnen habe. Unter 4500 eingesendeten Bildern wurde mein Bild vom Zuckertütenbaum aus Niederwiesa ausgewählt. Das großartige daran ist kein materieller Preis, sondern die Jury, welche die Wahl getroffen hat, und die Kritik, die ich von ihr bekommen habe. „The Photo Society“ ist eine Gemeinschaft renomierter Fotografen des National Geographic Magazins – http://thephotosociety.org/. Seit ich einmal einen Vortrag des Deutschen Fotografen Carsten Peter – auch einem Mitglied von „The Photo Society“ – gesehen habe, folge ich deren Facebook-Feed. Dort stieß ich dann auch auf die Ausschreibung dieses Wettbewerbes. Neben der Präsentation auf Facebook und Instagram, wo mein Bild innerhalb kurzer Zeit knapp 9000 Likes erhielt, bekam ich außerdem eine Kritik der Fotografin Amy Toensing, welche auch rund um den Globus für National Geographic unterwegs ist. Zu wissen, dass das Bild einer solchen Fotografin gefällt, kann einem schon das Wochenende vergolden. Hier noch ihre Worte:

“There are three aspects in this photo that work well – the first and most obvious is the star streaked sky which adds energy with color, light and motion. The next is the tree on the left lower third of the frame which allows a place for viewer’s eye to go – anchoring the image and signifying a clear voice from the photographer which is important in any good image. lastly, is the bit of light that sweeps across the grass in the foreground, which is less expected and subtle, but adds a bit of color that lifts the image to higher level. Great shot – well done!”

0 Comments on “Erster Platz im Juni-Wettbewerb von „The Photo Society“

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: