monastery

monastery

Hier folgt das Bild aus dem Klosterpark Altzella bei Nossen. Ein paar Tage vorher war ich schoneinmal dort, hatte aber dämlicherweise keine Speicherkarte in der Kamera. Das hätten also auch zwei Bilder werden können. Aber dennoch gab es Grund zur Freude, denn mein Projekt Burgen und Schlösser bei Nacht zu einem Kalender zu machen, hat damit Bergfest. Die Hälfte ist geschafft 🙂

0 Comments on “monastery

  1. Sehr schöne Fotos. Das Projekt finde ich spannend und bin schon auf die zweite Hälfte der Bilder gespannt. 🙂

  2. Hallo Christoph, ich finde du solltest unbedingt dein Sternenspurenfoto vom Zuckertütenbaum mit in den Kalender bringen.
    Deine Fotos inspirieren und motivieren mich zugleich. Seit ich über deinen Blog gestolpert bin, habe ich auch meine ersten Gehversuche in Sachen Sternenfotografie gemacht. Vielleicht veröffentlichst du ja mal einen kleinen Beitrag über deine Vorbereitungen und Durchführung im Detail (inkl. Objektivheitzung). Das wäre sicherlich für viele Leser sehr interessant.
    Viele Grüße aus Dresden!
    Sandro

    • Vielen Dank für die netten Worte Sandro. Hast du schon die Anleitung für Sternenspurenbilder auf meinem Blog gelesen? Darin beschreibe ich meine grundlegenden Arbeitsschritte. Aber ich könnte auch mal was zu der verwendeten Technik schreiben, dass kommt in dem Beitrag vielleicht ein bisschen kurz.

      Der Zuckertütenbaum ist auch eines meiner Lieblingsbilder, aber für den Kalender wollte ich ausschließlich Bilder aus dem Schlösserland Sachsen verwenden.

      • Ja, stimmt. Dein Kalender dreht sich ja „nur“ um Schlösser… Das hatte ich vergessen. 😉 In jedem Fall würde ich mich über ein paar technische Einblicke freuen. Vielleicht auch etwas über die Schwierigkeiten beim Organisieren einer Fotoerlaubnis (sofern erforderlich). Ich musste kürzlich Securitas in Moritzburg davon überzeugen, dass ich kein Kunsträuber bin. 🙂 Bis dahin… weiterhin gutes Licht! Sandro

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: