Perseiden 12. August 2012

Perseiden 12. August 2012

Beim Durchstöbern meines Blogs ist mir aufgefallen, dass ich einen meiner nächtlichen Ausfküge im vergangenen Jahr unterschlagen habe. Da jedoch in den nächsten Wochen wieder einiges am Nachthimmel passiert – Leoniden am 17.11., Geminiden am 13.12. und, falls er nicht in den nächsten Tagen zerbricht, der Komet ISON im Dezember – ist dies der richtige Zeitpunkt den Eintrag nachzuholen.

Das obige Bild habe ich zum Maximum des Perseiden-Meteorstromes im vergangenen Jahr geschossen. Das Wetter war nahezu perfekt und ich suchte mir eine Stelle am Schwarzen Teich inmitten des Geyrischen Waldes heraus. Dieser war weit genug von größeren Orten entfernt und der Blick Richtung Nordosten schön frei. Als ich meine Kamera und mein Nachtlager aufbaute, sah ich auch schon den ersten größeren Meteor. Während meine Kamera etwa drei Stunden lang automatisch knipste, habe ich mit bloßem Auge 64 Sternenschnuppen gezählt. Bei vielen war ich mir jedoch nicht ganz sicher, ob sie hell genug oder in der richtigen Richtung waren. Eine Sternschnuppe hingegen war besonders hell und auch die Kamera löste im richtigen Augenblick aus. Schon mit bloßem Auge konnte man eine Wolke ionisierten Staubes erkennen, welche nach dem Aufleuchten noch eine Weile am Himmel stand.

Die Ernüchterung erfolgte dann zuhause am PC. Von den vielen Sternschnuppen habe ich gerade einmal vier Stück mit der Kamera erwischt. Besonders spektakulär sahen die auch nicht aus. Das Nächste mal nutze ich wohl kürzere Belichtungszeiten und dafür eine höhere ISO. Aber zum Glück war da ja noch dieser riesige Brocken. Zwar konnte man auch mit bloßem Auge ein kurzes Nachleuchten des Meteors erkennen, die Kamera hielt jedoch auf mehreren nachfolgenden Bildern eine Wolke ionisierten Staubes fest. Diese ist also noch mehrere Minuten über dem nächtlichem Himmel zu sehen gewesen. In der nachfolgenden Videosequenz habe ich versucht, dieses interessante Phänomen sichtbar zu machen.

Werbung

0 Comments on “Perseiden 12. August 2012

  1. Ein tolles Foto und auch ein äußerst beeindruckendes Video! Ich beglückwünsche Dich dazu.
    Auch Andromeda kann man gut sehen.

    Gibt’s schon was neues zum Kometen ISON?
    Hier hat es sich leider zu kaum einer Zeit ergeben, dass man ihn gut sehen könnte. Es ist nun auch dauernd bewölkt, schade.
    Vielleicht hattest Du bisher mehr Glück?

    Viele Grüße

    • Vielen Dank, leider hat sich auch für mich keine Gelegenheit geboten ISON zu fotografieren. Ich habe mit meinen Weitwinkelobjektiven auch auf einen eher unzerbrochenen Kometen gehofft. Am Wochenende sieht es aber dafür gut aus die Geminiden beobachten zu können. Ich hoffe der helle Mond macht nicht zuviel Ärger 🙂

      • Stimmt, vorhin habe ich gelesen, dass ISON wohl kaputtgegangen ist. Sehr schade.

        Vielen Dank für den Tip mit den Geminiden. Das habe ich irgendwie verpasst. Vielleicht klappt’s ja am Wochenende. Dir wünsche ich viel Glück bei der Beobachtung, auf dass das Wetter passt. Bin auf Fotos gespannt ;-).

        Bis dahin, viele Grüße

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: