the apostels

12apostel1-Bearbeitet

Die 12 Apostel sind die bekanntesten Felsformationen an der Küste der Great Ocean Road und der Anblick der bis zu 60m aus dem Meer ragenden Kalksteinfelsen ist gigantisch. Nach Uluru sollen sie die meist fotografierteste Sehenswürdigkeit Australiens sein. Der Name der 12 Apostel ist in den 50er Jahern aufgekommen und relativ sinnbefreit, bestand doch der Küstenabschnitt damals schon nur aus 9 Felsen. Es sollte wohl dramatisch klingen und möglichst viele Besucher anziehen. Mittlerweile sind es nur noch 8 hoch aufragende Kalksteinfelsen. Auf dem Bild kann man die Überreste des erst 2005 eingestürzten Felsens noch sehen. Die stürmische See fordert ihren Tribut und so ändert sich das Aussehen der Küste regelmäßig. Das Aufgebot an Touristen gerade an diesem Ort der Great Ocean Road ist unglaublich. Einen Vorteil hat der Ansturm jedoch: Zum Sonnenuntergang fahren so ziemlich alle Touristen hierher. Hat man ein paar Tage mehr Zeit, kann man all die anderen wunderbaren Orte an dieser Küste in völliger Ruhe genießen. Fortsetzung folgt…

Daten

  • Stativ
  • Canon EOS 70D
  • 1000fach ND-Filter
  • Tokina 11-16mm f2.8
  • HDR-Panorama aus 9 Einzelbildern mit
  • ISO 100, f4, 16mm Brennweite und 0,5s, 3,2s und 20s Belichtungszeit

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: