spaceship

UluruTrail-Bearbeitet-2 - Kopie

Schon das erste Mal, als wir Uluru besuchten, wollte ich gerne eine Sternspuraufnahme vom berühmtesten Felsen Australiens machen, jedoch machte mir damals das Wetter einen Strich durch die Rechnung – sorgte aber für ein anderes Foto, auf das ich ziemlich stolz bin. Angespornt durch die Astronomie-Thementage, die damals im Touristendorf nebenan stattfanden, wollte ich mir diesen Spaß aber diesmal nicht nehmen lassen. Womit man aber mitten im australischen Hinterland überhaupt nicht rechnet und was einem dann doch noch ein wenig den Spaß verdirbt, sind die unzähligen Flugzeuge, welche hier unabläßig am nächtlichen Himmel herumschwirren. Diese haben mir die Nachbearbeitung ziemlich schwierig gemacht, denn mit den ganzen Lichtspuren würde das Bild wie ein einziges gräßliches Chaos aussehen. Ansonsten war dies aber eine der klarsten Nächte, die wir Down Under jemals erleben durften. Nicht ohne Grund fand zu diesem Zeitpunkt das Astronomy Weekend am Uluru statt. Im australischen Winter sind zum einen die Nächte am längsten und die Organisatoren haben sich ein Datum herausgesucht, an dem auch der Mond kein störendes Licht verursacht. Dennoch kann man am linken Bildrand den gelblichen Schein von Yulara erahnen, dem Besucherzentrum etwa 20km entfernt von Uluru. Vielleicht noch ein kleiner Satz dazu, warum ich das Bild „spaceship“ genannt habe. Über dem roten Zentrum Australiens, weiß der verschwöhrungstechnisch gebildete Australier, treiben immer wieder UFO’s ihr Unwesen. Informieren kann man sich darüber am besten in einem der Roadhäuser am Stuart Highway. Dort habe ich an der Wand des Restaurants einen Zeitungsartikel entdeckt mit Beweisen darüber, dass Uluru eigentlich ein Raumschiff extraterrestrischer Besucher ist. Die Parkverwaltung hätte auf Anfrage zu dem Thema leider keine Informationen liefern können. Ich hätte gerne den fragenden Blick des Verantwortlichen am Telefonhörer gesehen 🙂

Unter diesem Link können dieses und andere Bilder meines Portfolios bestellt werden. Produktion und Versand des Artikels übernimmt Whitewall.

Daten:

  • Canon EOS70D
  • Sigma 10mm f2.8 Fisheye
  • Stativ
  • programmierbarer Fernauslöser
  • 173 aufeinanderfolgende Einzelbilder mit ISO2000, f2.8, 10mm und 25s Belichtungszeit

 

2 Comments on “spaceship

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: