eruption

 

IMG_2340

Der Ätna auf Sizilien ist einer von Europas aktivsten Vulkanen, trotzdem ist er die meiste Zeit im Jahr relativ ruhig. Nur etwa 5-mal im Jahr erweckt er für ein paar Tage aus seinem Schlaf und speit Asche und Lava. Glücklicherweise befanden wir uns genau zu diesem Zeitpunkt (Mai 2016) auf Sizilien und durften Zeuge dieses grandiosen Schauspiels sein. Nach dem ersten großen Ausbruch wenige Tage zuvor beobachteten wir die seismischen Aktivitäten – den sogenannten Tremor. Da dieser nicht zur Ruhe kahm hatten wir also noch die Chance auf einen kleinen Ausbruch und machten uns auf den Weg in die Region nördlich des Vulkanes. Von dort hofften wir eine gute Sicht auf den Ätna zu bekommen. Aus dem etwa 13km entfernten Dörfchen Passopisciaro beobachteten wir dann, wie der Vulkan Lava bis zu einen Kilometer weit spuckte. Auf dem Bild ist eine strombolianische Eruption zu sehen, also ein Auswurf von Lava. Erst etwa 40 Sekunden nach jedem Ausbruch erreichte uns das tiefe Donnern der Explosion. Zwar sind wir am selben Tag noch näher an den Vulkan herangefahren, zu diesem Zeitpunkt legte er jedoch eine kurze Pause ein. Zurück auf unserem Zeltplatz baute ich nocheinmal meine Kamera mit dem Teleobjektiv auf – und fing diese riesige Eruption ein. Der Durchmesser des Kraters auf dem Bild dürfte laut Google Earth einen Durchmesser von etwa 200m haben.

Unter diesem Link können dieses und andere Bilder meines Portfolios bestellt werden. Produktion und Versand des Artikels übernimmt Whitewall.

Daten:

  • Canon EOS 70D
  • Sigma 150-500mm f5.6-6.5
  • Stativ
  • Fernauslöser
  • ISO400, f5.6, 289mm und 30s Belichtungszeit

Was denkst du? What do you think?

%d Bloggern gefällt das: